testata per la stampa della pagina

Die Kathedrale von Sant'Evasio

die asymmetrische Giebelfassade

Die Kathedrale von Casale Monferrato, die älteste Heiligem Evasio geweihte Kirche, ist ein leibhaftiges Juwel der gotischen und römischen Architektur. Seine Errichtung begann im Jahr 1108 (das selbe Jahr seiner Weihung) und setzte bis dem XIX Jahrhundert fort. Im Laufe jener Zeit entschloss man, die Kathedrale zu demolieren. Der Archäologe Luigi Canina wechselte die Zerstörungsvorhaben zu einem Wiederherstellungsentwurf und es gelangte ihm, die Kathedrale zu retten. Man modifizierte die asymmetrische Giebelfassade mit ein-, zwei- und dreibogigen Fenstern. Die Struktur ist zwischen zwei spitzen Kirchtürmen von verschiedener Höhe abgeschlossen.

Über das Tor kann man den suggestiven Narthex bewundern, der grandios und sehr selten in Italien ist. Mit seinen 9 Abteilungen wird es als ein Meisterstück bezeichnet und in Italien ist in seinem armenisch- und islamisch-Stil einzig. Die Kathedrale bewahrt seine ursprüngliche aus dem XII Jahrhundert Struktur mit fünf Kirchenschiffe auf.

Im ersten Kirchenschiff rechts steht eine Marmorgruppe, unter diesen auch Maria Magdalena in Ekstase (XVIII).  An einer Säule hängt ein klienes Christusmonogramm, das zeigt, wo der Heilige Evasio gemartert wurde (die Legende erzählt, dass man den heiligen Blutfluss hören kann, wenn man sich das einige Ohr auf die Säule lehnt).
Im Querschiff rechts stheht eine Kapelle des heligen Evasios mit einem elliptische Grundriss, die ab dem Jahr 1793 errichtet wurde.
Die barocke Kapelle bewahrt die Reliquien des Schutzpatrons von Casale auf, die in einer silbernen Statue erhalten sind. Die Statue wurde mehrmals wegen profaner Diebstähle renoviert. In der Kapelle wurden einige Momente des Lebens von heiligem Evasio abgebildet, der im VII Jahrhundert in Casale predigte und auf  dem Kirchplatz enthauptet wurde.

 
Der Kirchturm und der Narthex

Innerhalb der Kirche kann man im Kirchenschiff ein großes hölzernes Kruzifix im römischen Stil bewundern, das mit sliberfolien des XI Jahrhunderts unmantelt ist.  Schließlich soll man die mit Fresken von Costantino Sereno bemalte Apside erwähnen, die Figuren der Engel, Heiligen und einen segnenden Christus abbildet.

Sehenwert ist auch der aus dem XVIII Jahrhundert Hochaltar, sowie der Rokokò Chor, auf dem einige Porträts Gualas aufbewahrt werden. Zalreich sind die Werke im angrenzenden Museum, unter diesen Mosaiken, künstlerische Herstellungen aus Gold und Stoffen. Sie tragen dazu bei, die außergewöhnliche Kunstsammlung des Museums zu bereichern.

Am 12. November ist das Patronsfest der Stadt von Casale Monferrato und man feiert die Rückkehr der Heiligenreliquien (sie wurden nach der Zerstörung des Jahres 1215 von den Bürgern von Alessandria gestohlen und im XV Jahrhundert kehrten sie zurück ). Anlässlich dieses Fest teilt man Spritzgebäck in Form von Hähnchen  aus.

 
 
 

Kathedrale von Sant'Evasio
Piazza Angrisani
Öffnungszeiten:  8.30 - 12.00 and 15.00 - 18.30

Gruppenführungen werden während der religiösen Feiertage verwiesen


Rundgang durch das Museum und Sakristeien
Via Liutprando

Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag
9:30 - 12:00 und 14:30 - 18:00
Ruhetage: religiöse Feiertage

 
 
 

Fotogallery

  

 
Die Kathedrale von Casale Monferrato
Die Kathedrale von Casale Monferrato
 
Die Fassade
Die Fassade
 
Die Apside und der Kirchturm
Die Apside und der Kirchturm
 
Der Narthex
Der Narthex
 
Der Narthex
Der Narthex
 
Das Gewölbe
Das Gewölbe
 
Dei Kapelle des heligen Evasios
Dei Kapelle des heligen Evasios
 
Der Säule, wo der Heilige Evasio gemartert wurde
Der Säule, wo der Heilige Evasio gemartert wurde
 
Die Fassade
Die Fassade
 
Die Fassade
Die Fassade
 
Der Narthex
Der Narthex
 
Der Narthex
Der Narthex
 
Das Gewölbe
Das Gewölbe
 
Das Kruzifix und die Apside
Das Kruzifix und die Apside
 
Dei Kapelle des heligen Evasios
Dei Kapelle des heligen Evasios
 
der Dachboden
der Dachboden
 
 
 
 
 
 
Ultima Modifica: 26 Ottobre 2017